Badmintontalent Ann-Kathrin Spöri ist zur U19 Jugend-WM nominiert

Verreisen ist in den Sommerferien nichts Ungewöhnliches. Ann-Kathrin Spöri, das Badmintontalent aus Geretsried, findet verreisen auch ganz toll. Jetzt kommt allerdings ein besonderes Reiseziel für sie im Oktober auf sie zu. Zur WM der U19 Altersklasse nach Indonesien ist die U17 Deutsche Meisterin nominiert. Gerade ist die 16-jährige vom internationalen Juniorenwettkampf aus Irland zurück. In einem rein deutschen Finale hatte Ann-Kathrin nach einem 44-Minuten-Badmintonspiel der Extraklasse das Nachsehen gegen Miranda Wilson. Mit ihr spielte die Oberbayerin auch das Damendoppel. Gegen die späteren Sieger aus Finnland, waren beide aber ohne Chance. „Jetzt kommt das Feintuning für die Jugendweltmeisterschaften, Ann-Kathrin steht im Aufgebot für die beiden Jugendländerspiele gegen den Europameister: Frankreich“, stellt Jugendbundestrainer Matthias Hütten klar. „Gerne würden wir vom Verein mal mit Schlachtenbummlern aus der Abteilung zu so einem internationalen Turnier fahren und die Ann-Kathrin anfeuern“, verspricht Stefan Heinle vom TuS Geretsried. Eine Fanreise nach Jakarta oder Buenos Aires ist allerdings nicht geplant. In der Hauptstadt Argentiniens wird die nächste Jugendolympiade stattfinden. „2018 braucht die Geretsriederin  möglichst viele internationale Ranglistenpunkte, um dabei sein zu können“, weiß Udo Lehmann ihr Jugendtrainer vor Ort. Es ist schon schön, wenn jemand die Badmintonwelt bereist und immer wieder gerne nach Hause kommt und den Badmintonkoffer auspackt. Und sind die T-Shirts mit dem Namenszug: “Spöri – Germany“ gerade ungewaschen, kann Ann-Kathrin sicher sein, bei den Geretsrieder Badmintonvereinskollegen ist bestimmt eines in der Trainingshalle im Trainingskoffer und wartet gewaschen auf den Trainingsschweiß von einem selbst oder auf den der Verreisten.

Leser-Interaktionen