Badminton-Regionalliga: Eggenstein-Leopoldhafen zu Gast beim TuS Geretsried

Am Samstag, 14.10.17, trifft der Aufsteiger aus der Nähe von Karlsruhe um 15:00 Uhr in der Sporthalle der Mittelschule, Adalbert-Stifter-Straße 18, in seinem ersten Auswärtsspiel auf einen noch weiter gereisten: auf den malaysischen Spitzenspieler Allan Tai. Dieser verstärkt die Spitzenspieler der Heimmannschaft. „Die Geretsrieder Badmintonmannschaft kann selbst schon ganz gut Badminton spielen, aber jetzt wird es noch spektakulärer beim Punktspielgeschehen“, vermutet Trainer Udo Lehmann. „Es wird ein Badmintonfest in der Halle stattfinden, wir sind der Favorit. Als Trainer musst du Reizpunkte setzen, z.B. durch gutes Sparring im Training. Allan wird zeitweise vor Ort sein und wir werden uns mit seiner Stärke steigern. Alle wollen gegen Allan spielen. Doch zuerst wird er für die Mannschaft Punktspielpunkte holen.“ „Wir sind ja nur knapp letztes Jahr gescheitert, aber wir mussten den Karrierestopp von Felix Künzer kompensieren und glauben nur mit Allan können wir das Ziel 2. Bundesliga erreichen“, erklärt Organisator, Sascha Gnalian, den Neuzugang. „Und Ann-Kathrin Spöri kann leider nicht so oft helfen. Jetzt spielt sie gerade in Indonesien die Jugendweltmeisterschaften und im November die Europameisterschaften in Prag.“ „Wir möchten die Identifikationskultur im Badminton ändern, die Topspieler sagen nicht ihre Weltranglisten-Platzierung, sondern sie sagen, ob sie 1. oder 2. Bundeslga in Deutschland spielen. Für diese Veränderung braucht man Übergänge. Allan Tai soll für beide Notwendigkeiten die Lösung sein“, definiert Coach Udo Lehmann sein ambitioniertes Vorhaben. Jetzt wird es zweimal spannend, ob der Top-Neuzugang die hohen Spielerwartungen erfüllt. Denn am Sonntag kommt um 13:30 Uhr schon das nächste Heimhighlight, der BC Offenburg. Von den sieben Heimspielen in dieser Saison sind dann schon drei gespielt. „Man sollte nicht so lange zu warten, um dieses Topteam zu sehen“, wirbt Kapitän Basti Keller, „um Zuschauer und der erste Auftritt von Allan Tai ist sowieso absolut besonders.“

Auch die Bayernliga-Mannschaft spielt am Samstag, allerdings auswärts gegen Neubiberg und am Sonntag um 10:00 Uhr wieder zu Hause in der Karl-Lederer-Halle gegen Regensburg.

Kurzportrait Allan Tai:

37 Jahre *** spielte zuletzt beim 1. Ligaverein TSV Freystadt *** Beruf: Badmintontrainer *** Einzel- und Doppespezialist.

Text: Uwe Eckhoff, Foto: Badmintonhalle der Jugendweltmeisterschaften in Indonesien

Leser-Interaktionen